Meizhou Insel, Jiuli See, Tour der Pilgerfahrt

Release-Zeit : 2015-12-02 21:16:31
Weg-Attraktionen:

Am 22. August habe ich die Kollegen im Büro hinterlassen. Los geht´s zum Urlaub.

Im Durchschnitt gehen wir zwei Mal im Monat aus, zwar nur in der nähen Umgebung, aber es ist schon gut so ein farbenfrohen Sommer gehabt zu haben. 

Wir waren mal in Mai 2006 in Meizhou Insel gewesen, damals hatte man das Gefühl, dass dort dreckig, chaotisch und voller Menschen ist, sogar das Essen auch nicht gut schmeckt. Wir reistes alleine ohne Gruppe und haben nebenbei noch Süd-Shaolin und Guanghua Tempel besucht. Viele ganz frische Pipa Früchte wurde gekauft. Sie waren so sauer aufzuessen. Im großen und ganzen war es keinen angenehmen Eindruck. 

Jiuli See waren wir vorher noch nie. 

eine tolle Pilgerfahrt sein, aber ich möchte nur ganz entspannend absichtslos umschauen und erleben.

Mit der Fähre kommt man auf der Insel, was 7RMB kostet. Anders als beim Gulangyu wurde sowohl die Einfahrt als auch die Ausfahrt zum Meizhou Inseln was kosten, nämlich fällt hier 50RMB für die Einfahrt zu Meizhou Insel an, wobei es nichts kostet zum Gulangyu. 

1.png

Auf der Fähre schaut man sich den Meizhou Insel von der Entfernung an.

2.png

Fischschiff am Hafen

3.png

Eingang 

4.png

schöne Sonnenstrahlen zu Mittag

5.png

Glocken- und Trommelturm

6.png

7.png

Links ist der Tianhou Palast, der als Vorfahr des Mazu Tempels auf aller Welt angeshen worden ist.

8.png

9.png

Chaotian Pavillion

10.png

Gebete sind sehr vom Tianhou Tempel angezogen. 

11.png

12.png

Weihrauchbehälter sowie Rauchhütte

Meizhou Insel aus der Vorgelschau

13.png

Mazu Kulturpalast, Extrakosten ca. 10 RMB.

14.png

Erholsame Bucht

Im Vergleich zu 3 Jahren früher sieht die Mazu Statue viel größer aus oder bin ich wieder größer geworden. 

15.png

Mazu von der Seite

16.png

Mazu Statue, ernsthaft und schön

17.png

Siegel, vergönnt vom Kaiser Kangxi, wurde 350fach vergrößert eingeprägt. Links davon stehen der Phönix und rechts der Drache. Heiratsurkunde fehlt? Mach einfach mal ein Foto herum, Dame links neben Phönix, Herr rechts neben Drachen, so wird die Ehre anerkannt. 

18.png

19.png

Hier wurde die CCTV Abendveranstaltung zum Mondfest dieses Jahr durchgeführt, wo angeblich mehr als 10,000 Zuschauer aufnehmen können. Oh, wie drängt es ist… 

20.png

Es bietet hier auch das alte Glockenspiel an, was wieder zusätzlich kosten wird. Scheinbar war es umsonst vor 3 Jahren und wir haben damals angeschaut und verdient. Diesmal definitiv nicht. 

21.png

Besichtigung endet hier vorm Ausgang. Draußen wurde noch Tintenfisch und Fischschleife verkauft mit 30RMB.

22.png

Danach sind wir mit dem Bus zum Gold Sandstrand gefahren. Eintritt: 20RMB.

Vom Gold Sandstrand aus wieder mit Bus zum Hafen, um die Rückfähre um 5pm zu erwischen.

Fenghuangshan Park steht im Abendprogramm an (Eintritt: 3RMB). Vieles stehen zur Auswahl: Spukhaus, fliegender Stuhl haben wir erlebt, das jeweils 5RMB kostet. Bootsfahrt auch möglich für 15RMB pro Stunde. Alles ist vergleichsweise bisschen günstiger als Xiamen.

An dem nächsten Tag morgen Früh sind wir nach dem Frühstück direkt zum Jiuli See gefahren. 

Eintrittskarte Jiuli See: 15RMB.

23.png

24.png

Japan Pupe wird in der Besichtigungszone verkauft.

25.png

Wasserfall von Jiuli See aus 1. Ebene

26.png

27.png

Jiuli See Tempel

28.png

Qimeng Gebäude, man sagt, hier verwirklicht der Traum und sogar war Hr. Tang Bohu hier gewesen zu träumen.

29.png

Das ist der Jiuli See Wasserfall aus der 2. Ebene

30.png

Großartig! Ne?

31.png

Wasserfall aus der 3. Ebene.

32.png

wildlebene Kiwifrucht

Gegen Mittag um 11 Uhr sind wir durch mit Jiuli See. Mit ca. einer Stunde Fahrt schaffen wir was Leckeres zu essen auf dem Berg.

Wildschwein, -hänchen, ente, russischer Stör, Frankolin, Kaninchen, Königskobra...Alles kriegen wir günstigen Preis, da das Restaurant von dem Onkel einer Mitkommende besitzt ist.