Eine dreitätige Reise in Ningde, der Yushan-Insel und dem Taimu-Gebirge (mit praktischen Tipps)

Release-Zeit : 2015-12-02 19:46:13
Weg-Attraktionen: Tailao(Uroma) Berg

1.png

Aufgrund von dem Verse des Dichters LI Bai “die Leute in Yue sprechen vom Tianmu-Gebirge, dieser ist auch durch die dichten Wolken und Nebel zu sehen”, habe ich Taimu-Gebirge als eins der Reiseziele meiner Fujian-Reise gewählt. Dazu kommt noch, dass das Tianmu-Gebirge nicht weit von der Stadt Ningbo liegt. Der China Railway High-Speed D-Zug fährt direkt über die Tianmu D-Zug-Station und es dauert nur 2 Stunden und 40 Minuten. Somit habe ich mich für das Tianmu-Gebirge entschieden.

Innerhalb von drei Tagen und zwei Nächten sollte man neben dem Tianmu-Gebirge auch noch etwas Anderes besuchen. Später wurde auch unter Beweis gestellt, dass für einen Besuch des Tianmu-Gebirge mehr als ein halber Tag genug ist. Auf den Webseiten habe ich über die Yushan-Insel gelesen, die von der Magazin Chinese National Geography zu den “zehn schönsten Inseln Chinas” gewählt wurde. Auf dieser Insel ist schöne Landschaft zu sehen: da gibt es Seen und Wiese im Gebirge, das Gebirge auf der Insel verbindet sich mit dem Meer.

Dann habe ich ohne Zögern die Yushan-Insel in meinen Reiseplan hinzugefügt und ich finde meinen jetzigen Plan ziemlich gut. Auf der Reise sind Gebirge, Insel und Wiese zu besuchen, wie schön!

Der genaue Plan sieht so aus:

Tag 1: Abfahrt um 17:08 Uhr von Ningbo nach der Station Taimu-Gebirge, Übernachtung in der Gemeinde Qinyu-Zhen.

Tag 2: Besichtigung der Yushan-Insel (Übernachtung auf der Yushan-Insel)

Tag 3: Besichtigung des Taimu-Gebirge. Rückfahrt am Nachmtag mit dem D-Zug, von der Station Taimu-Gebirge nach Ningbo.

Verkehrsmittel: 

Damit wir mehr Zeit für Besichtigung der Sehenswürdigkeiten haben und Umständlichkeiten vermeiden, haben wir uns entschieden, einen Mietwagen mit Fahrer zu bestellen.

Über die Schifffahrt nach der Yushan-Insel:

Das Schiff fährt jeden Mittag um 12 Uhr nach der Yushan-Insel ab. Im Fall von genug vielen Touristen wird außerplanmäßig Schiff gefahren.

Zurück von der Insel fährt das Schiff um 7 Uhr vormittags und um 13.10 Uhr, 15 Uhr sowie 16 Uhr nachmittags los. Im Fall von genug vielen Touristen wird außerplanmäßig Schiff gefahren.

Über Schifffahrt kann man sich direkt bei dem Zuständigen informieren: (Tel.) 13959399573.

Unser Reisebericht: 

Tag 1:

Nachdem wir aus dem D-Zug ausgestiegen und im Hotel angekommen sind, haben wir eine Pause gemacht. Nach dem Essen haben wir einen Wagen bestellt und mit dem Fahrer verabredet: uns am nächsten Vormittag um 8 Uhr abzuholen.

Tag 2:

Um 7 Uhr sind wir aufgestanden, nach einer halben Stunde nehmen wir das Frühstück ein. Um ca. 8 Uhr fahren wir nach dem Kai Yujing-Matou, von dem wir mit einer Jacht nach der Yushan-Insel fahren.

Das Schiff fährt jeden Tag zweimal nach der Yushan-Insel, jeweils um ca. 9 Uhr vormittags und 12 Uhr mittags (es könnte auch um 13 oder 14 Uhr sein, kann mich nicht mehr so genau daran erinnern). Wenn es schon genug Passagiere dabei sind, fährt das Schiff früher als im Fahrtplan los. Die Schifffahrt nach der Yushan-Insel dauert ca. eine halbe Stunde.

2.png

(Bild: Jiaping_Gamameiduo, Freund aus dem Internet)

Am Kai ausgestiegen, sind wir auf der Yushan-Insel angekommen.

Es gibt mehrere Dörfer auf der Insel, der Kai befindet sich in dem Dorf Mazu-Cun. Dieser Dorf ist relativ groß und in diesem Dorf ist auch leicht Hotels sowie Restaurants zu finden. Deswegen haben wir in diesem Dorf ein Hotel zur Übernachtung gesucht und mittaggegessen. 

Nach dem Mittagessen gehen wir der kleinen Straße entlang zur Kasse der Landschaftsgebiets. Geht man bei dem Kai dem Hang entlang hoch, sieht man neben der Rural Credit Cooperatives die Kasse. Wir haben Tickets gekauft, steht in Schlange und warten auf den Shuttlebus, um mit dem ins Gebirge zu fahren. Der Shuttlebus ist erst dann losgefahren, wenn der voll ist. Nach ca. 30 Minuten sind wir an das Landschaftsgebiet des Großen und Kleinen Tianhu-See (wörtlich bedeutet dieser Name „See im Himmel“) angekommen.

3.png

Die Yushan-Insel wurde früher als “Fuyao-Inseln” genannt, mit der Bedeutung „Land des Glücks, schöne Jade“. 200 Meter über dem Meeresspiegel befinden sich ein größeres und ein kleineres See. Die Seen sind von Bergen umgegeben, von der Form her sieht es wie Vulkan aus, daraus ist der jetzige Name „Yushan-Insel” entstanden. Das Große Tianhu-See hat eine Fläche von mehr als 1000 Mu (Mu: chinesische Flächeneinheit, 1 Mu = 1/15 Hektar). Die Fläche von dem Kleinen Tianhu-See beträgt mehr als 200 Mu. Die zwei Seen sind ca. 1000 Meter voneinander entfernt, beide haben eigene Quelle, ihr Wasser ist so klar, dass man den Boden sehen kann. 

4.png

(Bild: Jiaping_Gamameiduo, Freund aus dem Internet)

Neben dem Kleinen Tianhu-See ist der beste Ort für Camp auf der Yushan-Insel.

Wenn man auf der Spitze in die Ferne blickt, sieht man überrauschenderweise eine riese Wiese, die sich in grenzenloser Weite erstreckt. Man kriegt somit ein weites Blickfeld und sieht das ganze Meer.

5.png

6.png

(Bild: Jiaping_Gamameiduo, Freund aus dem Internet)

Auf dem Bergrücken überschauen wir das von den Bergen umgegebenen Kleinen Tianhu-See.

7.png

8.png

9.png

10.png

Achtung: Wenn Sie sich für eine Übernachtung am Bergfuß entschieden haben, passen Sie bitte darauf auf, dass der letzte Bus um 17 Uhr von der Kasse nach unten losfährt.

Tag 3:

Da wir am Vormittag das Taimu-Gebirge besichtigen wollen, sind wir um halb sieben nach dem Kai losgefahren. Das Schiff fährt um ca. 7 Uhr vom Kai los. Übrigens: Tickets für das Schiff, das am Morgen um 7 Uhr abfährt, werden nicht bei der Kasse sondern direkt auf dem Schiff verkauft. 

Schwankend ist das Schiff ca. eine halbe Stunde auf dem Meer gefahren und an den Kai Yujing-Matou angekommen. Dort gibt es sehr viele Busse, mit denen man direkt zur Endstation „Busstation der Gemeinde Qinyu-Zhen“ fahren kann. Übrigens: In der Nähe von der Busstation der Gemeinde Qinyu-Zhen befinden sich viele Hotels und Restaurants. Es ist auch sehr günstig, von der Busstation nach der D-Zug-Station und dem Taimu-Gebirge zu fahren. 

Halb Neun fahren wir von der Busstation los, und zwar direkt nach dem Taimu-Gebirge. Die Fahrt kostet 16 RMB und das Ticket ist auch im Bus zu kaufen. Wenn der Bus voll ist, ist losgefahren. Der Bus fährt aus der Gemeinde Qinyu-Zhen, und dann langsam ins Gebirge, und zwar zu dem Taimu-Gebirge.

11.png

12.png

Das Taimu-Gebirge befindet sich direkt an dem Meer Donghai. Die Berge liegen neben dem Meer und ragen hoch nach oben. Die Landschaft hier hat einen schönen Namen als „prächtigen Anblick mit Berg und Meer” und “Märchenland auf dem Meer”. Die ganze Fläche dieses Landschaftsgebiets beträgt 24.6 Quadradmeter. Hier sind die Gipfels schroff und abschüssig, die Felsen gezackt und zerklüftet, die Höhlen tief und ruhig, der Dunst steigt in die Spirale und hüllt die Berge. Die schroffen Gipfels, die zerklüfteten Felsen, die tiefen Höhlen und der phantastische Dunst hier sind einzigartig. 

13.png

Der Hauptteil des Taimu-Gebirge besteht aus Granit. Es entsteht so eine Landschaft, dass es auf den hochragenden großen Felsen sich ein Stein in bizarrer Form befindet. Kurz zu sagen, die Natur hat nur mit glatten Steinen ohne Wasser unterschiedliche phantastische Landschaften dargestellt. 

14.png

15.png

Bei der Besichtigung des Tianmu-Gebirge haben insbesondere die Höhlen dort mich beeindruckt. Das Taimu-Gebirge ist eigentlich hohl, in dem Gebirge gibt es hunderte Höhlen. Die Höhlen sind meistens mit einer schmalen Spalte oder durch Auhäufen von Steinen entstanden. Es hat uns recht großen Spaß gemacht, in den Höhlen zu bummeln, zu laufen und zu klettern. Aber es wird vorgeschlagen, dass die Leute, die beim Gehen Schwierigkeiten haben und die zu üppig sind, nehmen bestens den Holzsteg an der Felswand. Ein Überschauen von dem Gebirge ins Meer wird auch ein seltenes und schönes Erlebnis sein!

16.png

Abgestiegen von dem Gebirge haben wir die lokale Spezialität „Fuding-Fleischscheiben” in der Gemeinde probiert. Danach haben wir vom Hotel ausgecheckt und wir fahren zur Zugstation, machen uns auf die Rückfahrt. Somit endet unsere Reise befriedigend.